Apfel
botanisch Pyrus malus

Verwendetes Apfelholz stammt aus der Region um den Bodensee. Die selten zu beziehenden Stämme sind in der Regel kurz, schmal und stark drehwüchsig, so dass Apfel hauptsächlich in kleinen Abmessungen verwendet wird.
Das Holz des Apfelbaums weist eine eigenwillige, stark geflammte Maserung auf, und ist dabei dennoch fein strukturiert.
Neben dem welligen Jahresringverlauf sind kleine Spiegel charakteristisches Merkmal im Erscheinungsbild. Sehr hart, dicht und fest gewachsen, sind beim Apfelholz die Poren mit bloßem Auge nicht sichtbar, so dass die Oberfläche sehr geschlossen erscheint. Beim bunt getönten Holz findet man von dunkelrotbraun über hellgraubraun bis orangegelb eine sehr lebendige Farbpalette vor. Apfelholz kann man aufgrund seines auffälligen, feurig-wilden Aussehens mit anderen Obsthölzern zu den "Einheimischen Exoten" zählen, die kleinen Einzelstücken einen ganz besonderen Charakter verleihen.

Apfel Holzmuster


zurück